Nur für heute

Tagesmeditation vom 28. September als Audiodatei:

28. September
Hoffnung
28. September
>>  Allmählich werden wir mehr gott- als selbstzentriert, und unsere Verzweiflung verwandelt sich in Hoffnung. <<
Basic Text, S. 117

In der aktiven Sucht war Verzweiflung unser unbarmherziger Begleiter. Sie färbte jeden unserer wachen Momente. Verzweiflung wurde durch unsere Erfahrung in der aktiven Sucht geboren: Was wir auch versuchten, um unser Leben zu verbessern, wir rutschten immer tiefer ins Elend. Unsere Versuche, unser Leben unter Kontrolle zu bekommen, schlugen regelmäßig fehl. In gewissem Sinne war unser Eingeständnis der Machtlosigkeit, welches wir im Ersten Schritt machten, ein Bekenntnis unserer Verzweiflung.

Schritt Zwei und Drei führen uns nach und nach aus der Verzweiflung heraus und zu neuer Hoffnung - dem Begleiter der genesenden Süchtigen. Nachdem wir akzeptiert haben, dass so viele unserer Bemühungen, uns zu verändern, fehlgeschlagen sind, kommen wir zu dem Glauben, dass es eine Macht gibt, die größer ist als wir selbst. Wir glauben, dass diese Macht uns helfen kann - und wird. Wir praktizieren den Zweiten und Dritten Schritt als Bestätigung unserer Hoffnung auf ein besseres Leben: Wir wenden uns an diese Macht und bitten um Führung. Während wir uns in der Bewältigung unseres Alltags mehr und mehr auf eine Höhere Macht verlassen, verschwindet die Verzweiflung, die von dem langen Experimentieren mit unserer Selbstgenügsamkeit herrührt.

Nur für heute: Ich werde meine Entscheidung des Dritten Schrittes erneut bekräftigen. Ich weiß, dass es in meinem Leben mit einer Höheren Macht Hoffnung gibt.

Nur für Heute – Anmeldung

täglich per Email abonnieren – registriere dich hier




Angaben mit * sind Pflichtangaben.

Text des ‘Nur für heute’

Copyright © 2004 by Narcotics Anonymous World Services, Inc.

Digitale Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Narcotics Anonymous World Services, Inc.. Alle Rechte vorbehalten.