Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Narcotics Anonymous Regions-Service Komitee e. V.
vertreten durch den amtierenden Vorstand: Manfred Jerneiczyk
Postfach 11 10 10
64225 Darmstadt
Deutschland

(im Folgenden auch: NARSK oder Wir/uns)

Tel:               +49 (0)30 6175921
E-Mail:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Websites:   www.narcotics-anonymous.de

                   www.na-shopping.de

 

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Anonymität ist oberstes Gebot für NARSK, seine Mitglieder, Teilnehmer, Nutzer und Kunden. Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Mitglieder, Teilnehmer, Nutzer und Kunden grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und unserer Leistungen und zur Abwicklung der mit Ihnen geschlossenen Verträge in unseren Onlineshops im Rahmen des geltenden Rechts erforderlich und erlaubt ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt grundsätzlich nur nach Einwilligung des Nutzers oder wenn die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen einer natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder Sie dies beantragen und keine steuerlichen oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Eine Speicherung erfolgt darüber hinaus dann, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft.

 

III. Logfiles beim Besuch unserer Websites

(1) Beim Aufrufen unserer Websites werden - wie auch auf anderen Websites im Internet - durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unseres Webhosts gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung von unserem Webhost/Provider gespeichert:

- die IP-Adresse des anfragenden Endgerätes
- das Datum und die Uhrzeit des Aufrufens unserer Website
- der Name, URL und die Datenmenge abgerufener Dateien, die an den Nutzer übermittelt werden
- den Zugriffsstatus, d.h., ob eine Datenübermittlung erfolgreich war
- die Website, von der aus der Zugriff des Nutzers erfolgt
- der verwendete Browser (Version und Spracheinstellungen) und das verwendete Betriebssystem.

Die genannten Daten werden durch unseren Webhost zu folgenden Zwecken verarbeitet:

- Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
- Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
- Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität.

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgelisteten Zwecken der Datenerhebung. Grundsätzlich verwendet unser Webhost die erhobenen Daten nicht zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen; ausgenommen sind Fälle beabsichtigter Störungen der Funktionsfähigkeit unserer Website oder Fälle des Missbrauches unserer Dienste.

(3) Nach Angaben unseres Webhosts werden zum Schutz vor Angriffen und zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs alle Zugriffe auf unser Internet-Angebot mit der vollständigen IP-Adresse vorübergehend und zugriffsgeschützt auf einem Sicherheitssystem (Firewall) automatisiert auf mögliche Risiken hin analysiert.

(4) Unser Webhost wird nur bei rechtswidrigen Angriffen oder bei Missbrauch unserer Dienste versuchen herauszufinden, welche Person hinter einer IP-Adresse steht. Ansonsten bleibt diese Information verborgen. Die Speicherung der Logfiles erfolgt für maximal sieben Tage. Von dieser kurzen Speicherfrist ausgenommen sind Logfiles über rechtswidrige Zugriffe.

 

IV. Vertragsabschlüsse in unserem Onlineshop

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für Vertragsschlüsse in unseren o. g. Onlineshops sowie für vorvertragliche Maßnahmen ist es erforderlich, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um unsere Pflichten aus den mit Ihnen geschlossenen Online-Kaufverträgen ordnungsgemäß erfüllen zu können. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen von Vertragsschlüssen verarbeitet:

- Vor- und Nachname
- Anschrift, ggf. abweichende Lieferanschrift
- Firma (optional)
- Telefonnummer (optional)
- E-Mail-Adresse
- selbst gewähltes Passwort
- Produktdaten

2. Weitergabe personenbezogener Daten zur Bestellabwicklung

Zu Lieferzwecken der Artikel, die Sie in unserem Onlineshop kaufen, bedienen wir uns externer Versanddienstleister.

Für die zur Vertragserfüllung erforderliche Lieferung der von Ihnen bestellten Artikel geben wir Ihre Lieferdaten nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO an die genannten Versanddienstleister weiter. Hierfür werden Name, Lieferanschrift, E-Mail-Adresse (ausschließlich zum Zwecke der Benachrichtigung über die zu erwartende Zustellung) und Bestellnummer an die externe Versanddienstleister, z.B. DHL übermittelt. Die Versanddienstleister sind dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich und nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu behandeln. Wir geben Ihre Daten nur zu den hier beschriebenen Zwecken an die benannten Dienstleister weiter. 

3. Rechtsgrundlage und Zwecke der Datenverarbeitung und Weitergabe

Die Verarbeitung der in diesem Abschnitt genannten Daten sowie die Weitergabe der Rechnungs-, Zahlungs- und Adressdaten an externe Dienstleister ist zum Abschluss von Verträgen, zur Erfüllung der von Ihnen mit uns geschlossenen Verträge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Zur ordnungsgemäßen Abwicklung der mit Ihnen geschlossenen Verträge sind wir auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Weitergabe Ihrer Daten in dem zuvor beschriebenen Umfang angewiesen. Die erhobenen und weitergegebenen Daten werden ausschließlich zu diesen Zwecken verwendet. 

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit bestehen, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern und zu verarbeiten, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die zwischen Ihnen und uns bestehenden Kaufverträge erfordern eine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, z.B. für die Bearbeitung von Gewährleistungsansprüchen. Zudem ist das Erfordernis der Datenspeicherung für steuerliche und/oder handelsrechtliche Zwecke zu beachten. Kaufvertragliche Gewährleistungsfristen betragen zwei Jahre, können aber durch Allgemeine Geschäftsbedingungen ggf. verkürzt werden (§§ 438 Abs. 1 Nr. 3, 309 Nr. 8 ff) BGB). Für steuerliche Zwecke gelten Aufbewahrungsfristen von zehn Jahren (für Rechnungen, Bücher, Aufzeichnungen, Buchungsbelege, etc.) bzw. sechs Jahren (für Korrespondenz und sonstiges), § 147 Abs. 3 AO.

 

V. Erstellen eines Accounts

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unseren Websites können Sie sich auch einen Account/Nutzerkonto einrichten, damit Sie bei zukünftigen Besuchen oder Einkäufen auf Ihre bereits hinterlegten Daten zugreifen können, ohne diese erneut an uns übermitteln zu müssen. Beim Erstellen eines Accounts geben Sie Ihre personenbezogenen Daten in eine Eingabemaske ein und übermitteln diese an uns. Folgende Daten werden im Rahmen der Account-Erstellung erhoben und gespeichert:

- Vor- und Nachname
- Anschrift, ggf. abweichende Lieferanschrift
- Firma (optional)
- Telefonnummer (optional)
- E-Mail-Adresse
- selbst gewähltes Passwort

2. Zwecke und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Das Erstellen eines Accounts in unserem Onlineshop dient der Möglichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zum Abschluss und zur Erfüllung der von Ihnen mit uns geschlossenen Verträge über Ihr Nutzerkonto. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und Sie Ihren Account aufgelöst bzw. gekündigt haben.

Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Bei Kaufverträgen sind Gewährleistungsfristen sowie das Erfordernis der Datenspeicherung für steuerliche  und/oder handelsrechtliche Zwecke zu beachten. Kaufvertragliche Gewährleistungsfristen betragen zwei Jahre, können aber durch Allgemeine Geschäftsbedingungen ggf. verkürzt werden (§§ 438 Abs. 1 Nr. 3, 309 Nr. 8 ff) BGB). Für steuerliche Zwecke gelten Aufbewahrungsfristen von zehn Jahren (für Rechnungen, Bücher, Aufzeichnungen, Buchungsbelege, etc.) bzw. sechs Jahren (für Korrespondenz und sonstiges), § 147 Abs. 3 AO.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Inhaber eines Nutzerkontos haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihren Account mit Wirkung für die Zukunft aufzulösen bzw. zu kündigen. Die Datenverarbeitung für bereits bestehende, über Ihren Account zustande gekommene Vertragsschlüsse bleibt hiervon jedoch unberührt, d.h. dass Ihre Daten - soweit erforderlich - zu Zwecken der Vertragserfüllung und aufgrund gesetzlich bestehender Aufbewahrungspflichten in diesem Fall auch dann gespeichert werden müssen, wenn Sie Ihr Nutzerkonto auflösen bzw. kündigen. Im Fall der Auflösung bzw. Kündigung Ihres Nutzerkontos löschen wir die Daten Ihres Accounts mit Wirkung für die Zukunft, so dass dann keine weiteren Einkäufe über Ihren Account mehr möglich sind und Sie Ihre Daten bei einem Kauf in unserem Onlineshop neu eingeben und übermitteln müssen.

Die über Sie gespeicherten Daten können Sie ferner jederzeit abändern lassen, wenn die bei uns gespeicherten Daten nicht mehr aktuell sind. Um einen bestehenden Account mit Wirkung für die Zukunft aufzulösen oder Ihre hinterlegten Daten zu aktualisieren, setzen Sie sich bitte unter den oben unter I. genannten Kontaktmöglichkeiten mit uns in Verbindung oder korrigieren Sie Ihre Daten in ihrem passwortgeschützten Account einfach selbst.

 

VI. Verwendung von Session-Cookies und Web-Analysetools

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden auf unseren Websites sog. Cookies. Cookies sind Textdateien, die beim Aufruf unserer Website von Ihrem Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des verwendeten Browsers beim erneuten Aufruf der Website ermöglicht. Wir verwenden sog. Session-Cookies, durch deren Einsatz mehrere zusammengehörige Anfragen eines Nutzers seiner gegenwärtigen „Sitzung“ zugeordnet werden können, um das Nutzen der verschiedenen Bereiche der Webseiten zu erleichtern. Unsere Sitzungs-Cookies unterstützen daher die Browser-Navigation.

Einige Elemente unserer Internetseiten erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

- Inhalt des Warenkorbes des Kunden
- Log-In-Informationen des Nutzers/Account-Einstellungen
- Spracheinstellung auf unseren Websites

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer auf der Startseite durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

2. Nutzung von Matomo (ehemals Piwik)

Zum Zwecke der Analyse der Reichweite unserer Websites nutzen wir Matomo (www.matomo.org), einen Open-Source Web-Analysedienst. Im Zusammenhang mit der Nutztung von Matomo werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 1) verwendet. Dabei werden die folgenden Daten verarbeitet:

- Browser-Typ/-Version
- verwendetes Betriebssystem
- Land, von dem aus unsere Website von Ihnen aufgerufen wird
- Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
- Anzahl der Besuche und Verweildauer auf unseren Websites
- von Ihnen betätigte externe Links
- anonymisierte IP-Adresse

Die durch die Nutzung von Matomo verwendeten Cookies haben eine Speicherdauer von einer Woche. Die Informationen über die Benutzung unserer Websites, die durch das Cookie erzeugt werden, dienen internen Analysezwecken und werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der anonymisierten Datenerhebung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie ablegen, so dass in diesem Falle keine anonymisierten Informationen mehr verarbeitet werden können. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen. Weitere Informationen zum Datenschutz und den Opt-Out-Möglichkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung von Matomo finden Sie hier: https://matomo.org/privacy-policy/

3. Rechtsgrundlage und Zwecke der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies und des angegebenen Analyse-Tools ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dadurch können unsere Internetseiten nutzerfreundlicher gestaltet, analysiert und optimiert werden. Für folgende Zwecke verwenden wir Cookies und das angegebenen Analyse-Tool:

- Gewährleistung der Sicherheit unserer Internetseiten
- Statistische Analysen und Reichweitenmessung
- Optimierung unseres Online-Angebotes 

In den vorgenannten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung personenbeziehbarer Daten.

Die durch Cookies und Analyse-Tools erhobenen Nutzerdaten werden von uns nicht zur Erstellung von individualisierbaren Nutzerprofilen verwendet. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

Sog. Session-Cookies werden automatisch beim Schließen des Browsers gelöscht. Mit dem Schließen des Browsers wird der Session-Cookie gelöscht. Sog. „persistente“ Cookies werden mit dem Ablauf ihres Verfallsdatums in regelmäßigen Zeitabständen automatisch gelöscht.

Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

VII. Newsletterversand

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, unseren kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei wird bei der Anmeldung zum Newsletter Ihr Vorname und Ihre E-Mail-Adresse aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Für die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Wenn Sie in unserem Onlineshop Artikel kaufen, Sie hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen und uns gegenüber bestätigen, dass Sie von uns Neuigkeiten und Angebote per E-Mail erhalten möchten, können wir Ihre E-Mail-Adresse in der Folge hierfür verwenden. In einem solchen Fall wird an Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach der Anmeldung zum Newsletter ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge von Einkäufen in unserem Onlineshop ist § 7 Abs. 3 UWG.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient ausschließlich dazu, Ihnen den Newsletter zustellen zu können. Die Erhebung Ihres Vornamens dient dazu, den Newsletter persönlich an Sie adressieren zu können.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die erhobenen Daten des Nutzers werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist und der Empfänger dem Erhalt nicht widersprochen hat.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können den Newsletter jederzeit ohne Angabe von Gründen abbestellen. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

 

VIII. Kontaktformular

(1) Ihnen ist eine Kontaktaufnahme über die auf unseren Websites bereitgestellten Kontaktformulare möglich. In diesem Fall werden die dort von Ihnen übermittelten Daten gespeichert:

- Name
- E-Mail-Adresse
- Anfrage/Betreff/Nachricht (individuell gestaltbar)

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Kontaktaufnahme verwendet.

(2) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail ohne Einwilligung des Nutzers übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

(3) Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet oder der betreffende Sachverhalt geklärt ist oder die Fristen für gesetzliche Aufbewahrungspflichten für Daten aus einem per Kontaktformular oder E-Mail resultierendem Vertrag abgelaufen sind. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie über das Kontaktformular zur Verfügung gestellt haben, zu widerrufen. Eine Mitteilung mit diesem Anliegen über eine der unter I. genannten Kontaktmöglichkeiten genügt insoweit. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

IX. Integration und Darstellung von Videoinhalten auf unseren Websites

(1) YouTube

Für die Integration und Darstellung von Videoinhalten nutzt unsere Website Plugins von YouTube, des Anbieters YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Beim Aufruf einer Website mit integriertem YouTube-Player wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. YouTube erfährt hierdurch, welche unserer Seiten Sie aufgerufen haben. YouTube kann Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen, sollten Sie in Ihrem YouTube Konto eingeloggt sein. Durch vorheriges Ausloggen haben Sie die Möglichkeit, dies zu unterbinden.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

(2) Vimeo

Für die Integration und Darstellung von Videoinhalten nutzt unsere Website Plugins von Vimeo, des Anbieters Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.

Bei Aufruf einer Seite mit integriertem Vimeo-Player wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Vimeo erfährt hierdurch, welche unserer Seiten Sie aufgerufen haben. Vimeo erfährt Ihre IP-Adresse, selbst wenn Sie nicht beim Videoportal eingeloggt sind oder dort kein Konto besitzen. Es erfolgt eine Übermittlung der von Vimeo erfassten Informationen an Server des Videoportals in den USA. Vimeo kann Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuordnen. Durch vorheriges Ausloggen haben Sie die Möglichkeit, dies zu unterbinden.

Die Nutzung von Vimeo erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

 

X. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

2. Berichtigung

Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

3. Löschung

Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

4. Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

5. Datenübermittlung

Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Ferner können Sie die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.

6. Widerruf

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie eine einmal erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

7. Beschwerderecht

Gemäß Art. 77 DSGVO können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden. Unter dem folgenden Link finden Sie eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

8. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umzusetzen ist.

Möchten Sie von Ihren hier aufgezählten Rechten Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte unter den o.g. Kontaktmöglichkeiten an uns.

 

XI. Datensicherheit

Wir nutzen ausschließlich Datennetze, die mit entsprechenden Vorkehrungen des technischen Standards geschützt sind, um den Schutz vor Verlust, Änderung und missbräuchlicher Nutzung Ihrer Daten sicherzustellen. Insbesondere in sensiblen Bereichen, wie z. B. bei der Übertragung von Zahlungsinformationen, sind wir darauf bedacht, einen möglichst hohen Sicherheitsstandard einzuhalten, um Ihre Daten zu schützen. Soweit derart sensible Daten übertragen werden, erfolgt dies verschlüsselt. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie in der Adresszeile des Browsers an dem Kürzel „https“ und dem Schloss-Symbol.

 

Stand: Juni 2019